yeni-raki-istanbul

Istanbul Fotoreisen 2016

Mit der Kamera in IstanbulMit der Kamera in Istanbul 2016
Die rasant wachsende Metropole mit mehr als 14 Mio Einwohnern zieht trotz der beunruhigenden politischen Lage nach wie vor zahlreiche Touristen an. Unsere Linksammlung führt zu Fotoreisen 2016 sowie Informationsquellen und anregenden Bildersammlungen.

Istanbul Fotoreise planen

Beispiel: Ekkehart Keintzel fotografiert Istanbul

Leseprobe Ekkehart Keintzel Istanbul
Leseprobe aus »Fotopraxis mit Perspektive«: Ekkehart Keintzel Istanbul

Leseprobe aus »Fotopraxis mit Perspektive«: Istanbul – Ekkehart Keintzel fotografiert den urbanen Raum (PDF, 8 Seiten, 700 KB)

FF: Warum suchten Sie sich gerade Istanbul aus?
»Istanbul ist mit geschätzten 17 bis 20 Millionen Einwohnern (genaue, offizielle Zahlen gibt es nicht) als einzige europäische Megacity zu betrachten. Es ist weit größer als Paris oder London. … Die neuzeitliche Entwicklung der Stadt mit ihrer gewaltigen Bevölkerungsexplosion, Einflüsse aus dem arabischen Raum ebenso wie die politische und kulturelle Annäherung an Europa schlagen sich in einer unglaublich vielschichtigen Struktur nieder.«

FF: Wie bereiten Sie sich vor? Haben Sie Tipps dazu?

»Die notwendige Recherche ist ja heute einfach: Für die allgemeinen Informationen über den Ort kann man zumindest einmal bei Wikipedia nachschlagen, die politische und gesellschaftliche Struktur sollte man kennen. Zeitschriften wie National Geographic, Geo und andere über mehrere Jahrgänge durchzuforsten ist meistens ergiebig (in jeder gut sortierten Stadtbibliothek). Im Internet gibt es zu jedem Thema Foren und Interessierte, und man kann Filme und Dokumentationen ansehen.«

»Ich nutze berufsbedingt zusätzlich einschlägige Fachzeitschriften wie Bauwelt oder Arch+, die regelmäßig auch über unterschiedliche städtebauliche Themen berichten. Hinzu kommt die Recherche in den lokalen Immobilienseiten sowie bei den lokal tätigen Projektentwicklern.«

»In einem zweiten Schritt versuche ich mit Google Earth die möglicherweise interessanten Bereiche schon vorzusortieren und Gegenden zu identifizieren, die ich mir ansehen möchte.«

»Der dritte Schritt erfolgt dann vor Ort. Da Istanbul nur über wenig öffentliche Verkehrsmittel verfügt, suche ich mir einen Taxifahrer aus, der Englisch spricht. Mit ihm treffe ich eine Vereinbarung über Zeit und Ziele, außerdem ist er eine gute Hilfe als Übersetzer, um zum Beispiel in Wohnanlagen reinzukommen.«

Textquelle:
Martina Mettner: Fotopraxis mit Perspektive
mehr zum Buch bei Amazon.de

Istanbul 13.06.-17.06.2016 DGB Bildungsurlaub

Istanbul von Innen: Wandel in der Arbeitswelt
»Wir wollen uns die Arbeitsverhältnisse in Istanbul genauer anschauen. In welchen Branchen und unter welchen Arbeitsbedingungen wird dort gearbeitet? Welche Gemeinsamkeiten, aber auch Unterschiede gibt es zur Arbeitswelt in Deutschland und anderen europäischen Ländern? Wie ist die Arbeit zwischen den Geschlechtern aufgeteilt?
(…) Diese und ähnliche Fragen wollen wir mit Fachleuten in Istanbul erörtern und unterschiedliche Arbeitsplätze vor Ort aufsuchen. Wir werden Istanbul, die Metropole am Bosporus, mit seiner Geschichte und Gegenwart auf vielfältigste Weise insbesondere zu Fuß und mit Busfahrten erkunden.«

Teilnehmer: maximal 16 Personen
Ort: Galata La Bella Hotel, Istanbul (Türkei)

Teilnahmebeitrag: 520,00 Euro DZ
Der Teilnahmebeitrag enthält die Programmkosten sowie Übernachtung mit Frühstück im Doppelzimmer vom 12.06.-19.06.2016.
Seminarnummer: 17/2016
Weitere Infos und Anmeldung beim DGB Bildungswerk Hessen

Street Photography Istanbul
Street Photography Istanbul

Istanbul 17.09.-22.09.2016 Fotoreise

Faszinierende Metropole auf zwei Kontinenten
Selected Travel Fotoreise mit Uli Planz
Fototrainer Uli Planz: »Ihr solltet nicht lauffaul sein, denn Istanbul lässt sich am besten zu Fuß erkunden, wenn man die Stadt ganz dicht erleben möchte. Bequeme Schuhe und zweckmäßige Kleidung für die Bewegung im Freien sollten im Gepäck nicht fehlen. Beim Foto-Equipment entscheidet jeder selbst, was er mitnehmen (und tragen!) möchte.«
Fotografische Schwerpunkte der Reise:
Portraitfotografie
Architekturfotografie
Streetfotografie
Blaue Stunde und Nachtaufnahmen
http://www.selectedtravel.de/fotoreisen/istanbul

Istanbul 09.10.-13.10.2016 Fotoreise

Fototraining aller Facetten der Reisefotografie
Fotoworkshop der Foto-Akademie Edmund Bugdoll
http://www.foto-akademie.de/fotoreise-istanbul

Hotels und Pensionen in Istanbul

http://istanbul-tourist-information.com

Hotel Broken Column
Das Hotel Broken Column liegt zentral in der Altstadt und hat eine sehr schöne Dachterrasse (Frühstücksraum) mit fotogener Aussicht auf das Marmara-Meer. Es gibt zahlreiche ähnliche Hotels und Pensionen ringsum, die sich ebenso gut als Standquartier für Fotofreunde eignen.
http://www.hotelbrokencolumn.com

yeni-instanbul-hochzeitsgesellschaft-940x198

1001-Istanbul.de – Das Gästehaus am Bosporus
Das Gästehaus »1001-Istanbul« ist ein denkmalgeschütztes Holzhaus im osmanischen Stil in Büyükdere (Sariyer), einem Villenvorort von Istanbul mit dörflichem Charme. Das Haus liegt mitten im Ort, am Hang in ruhiger Lage und ist umgeben von viel Grün.
Das deutsch-türkische Gastgeber-Ehepaar versorgt seine Gäste mit allen Informationen, um sich als Reisender unbesorgt in den Großstadtdschungel zu begeben. Gegen Honarar begleiten die Gastgeber auch in die Stadt, wobei sie das Programm gänzlich an den Interessen der Gäste ausrichten.
Mit Metro oder Schiff ist man gut angebunden an die City.
Und vor Ort in Sariyer findet das Istanbul-ohne-Touris-Leben statt.

Die kleine Familienpension liegt am Berghang mit einem zauberhaften Blick über den Bosporus. Die Terrasse auf dem Dach bietet den Rundumblick, nach Süden auf die Wasserstraße und nach Norden auf die bewaldeten Berghänge oberhalb des Villenvorortes Büyüktere. Im Dachgeschoss liegen ein behagliches Doppelzimmer, ein Badezimmer mit Blick auf den Bosporus und eine windgeschützte Terrasse mit Rundumblick.

Istanbul: Strassenleben in Büyüktere
http://www.photobox.de/slideshow?album_id=923676320
http://www.photobox.de/album/923676320

Hotelsuche TripAdvisor
Die TripAdvisor Webseiten sind mit über 200 Millionen Besuchern im Monat die größte Reise-Community der Welt.
http://www.tripadvisor.de/Hotels-g293974-Istanbul-Hotels.html

Istanbul Lesebuch

Bosporus reloadedKaren Krüger und Anna Esser:
Bosporus reloaded

Die Türkei im Umbruch
Aufbau Verlag 2015
EUR 16,95, 335 Seiten
ISBN 978-3351036225
»Anna Esser und Karen Krüger sind beide in Istanbul aufgewachsen und haben dort ihr Abitur gemacht. Anna Esser lebt seit 2006 wieder in Istanbul, wo sie zunächst als Deutschlehrerin tätig war, bevor sie in die Kulturabteilung des Goethe-Instituts wechselte. Karen Krüger wurde Journalistin und hat die Türkei zu ihrem Spezialthema gemacht. Als Redakteurin im Feuilleton der FAZ und FAS berichtet sie über türkisches Leben in Deutschland und reist regelmäßig in die Türkei.«
>>> mehr zum Buch bei Amazon.de

Istanbul Reiseführer

Istanbul ReiseführerIstanbul MM-City
von Michael Bussmann und Gabriele Tröger
Michael Müller Verlag, 288 Seiten + herausnehmbare Karte (1:15.000), 7. Auflage 2015, farbig, 17,90 EUR (D), 18,40 EUR (A), 26,90 CHF,
ISBN 978-3-95654-017-2
17,90 EUR
(auch als E-Book und App erhältlich)
mehr zum Buch bei Amazon.de
mehr zum Buch und Leseproben beim MM-Verlag
http://www.michael-mueller-verlag.de/
d/de/leseproben/istanbul_city_leseprobe_2.pdf

http://www.michael-mueller-verlag.de/
d/de/leseproben/istanbul_city_leseprobe_1.pdf

Fotoinfo-Rezension zur 6.Auflage von 2013:
Herausragender Mobilitätshelfer
auch jenseits des Touristengettos

»Im April 2013 war ich zwei Wochen lang mit der druckfrischen Neuauflage unterwegs in Istanbul und kann das umfangreiche Taschenbuch wieder einmal als sehr zuverlässigen und präzisen Reisebegleiter empfehlen. Ohne diesen Stadtführer wären insbesondere die Ausflüge in Parks und Aussichtspunkte entlang des Bosporus nicht so kurzweilig und mühelos zu bewältigen gewesen.
Seit 2011 niste ich mich für Fotoreisen regelmäßig in einer kleinen deutsch-türkischen Pension am Bosporus ein, in deren Hausbibliothek fast alle aktuellen Reiseführer zu Istanbul versammelt sind und von den Gästen ausgeliehen werden können. Dieses Informationsangebot habe ich ausgiebig genutzt, die diversen Reisebegleiter studiert und miteinander verglichen und bin zu folgender Einschätzung gekommen:
Der Istanbul-Reiseführer aus dem Michael-Müller-Verlag sticht aus der Reihe der vielen Konkurrenzprodukte vor allem durch seine zahlreichen Service-Informationen heraus. Wo andere gemeinhin nur ein Zielobjekt beschreiben, machen sich die Autoren Gabriele Tröger und Michael Bussmann die nicht unerhebliche Mühe, zum Beispiel auch die dorthin führenden Verkehrsmittel und Abfahrtsorte präzise anzugeben.
Eine freundliche Zugabe ist der rege Dialog mit den Lesern, der sich sowohl im Buch wie auf der ergänzenden Webseite widerspiegelt.«

http://www.amazon.de/review/R22KLSEGB7J5WV

Istanbul Fotostrecken

Robert Herrmann: Yeni Istanbul
http://www.architekturbildbureau.de/Yeni-Istanbul
»Yeni İstanbul, das neue Istanbul, strebt in eine globale Zukunft. Überall im Stadtgebiet wird hastig gebaut, immense Infrastrukturprojekte greifen tief in die Topografie und in die gewachsene Bau- und Gesellschaftsstruktur der Stadt ein.«
http://www.emerge-mag.com/2014/07/yeni-istanbul

Landmarker: Eski Istanbul
Auf die Suche nach dem alte Istanbul (eski istanbul) haben sich die »LANDMARKER«, ein lockerer Zusammenschluss von befreundeten Fotografen, begeben und einen nostalgischen Bildband im Stile der traditionellen Reisefotografie zusammengetragen.
http://www.landmarker.de/Portfolio/Istanbul.html

Mit der Kamera in IstanbulLandmarker:
Mit der Kamera in Istanbul

Bildband und Fotoreiseführer
morisel Verlag 2015
128 Seiten, 24,80 Euro
ISBN 978-3943915181
>>> mehr zum Buch in der DNB.
mehr zum Buch bei Amazon.de

LANDMARKER.de
Die Website zum Buchprojekt ist etwas schwerfällig (4,6 MB Startseite)
http://www.landmarker.de
https://web.archive.org/web/*/http://www.landmarker.de

Dennoch sollte man die lange Ladezeit in Kauf nehmen, denn LANDMARKER.de zeigt 45 Seiten des Buchs in der Vorschau und erläutert die Absichten der Bildautoren.
Pressetext: LANDMARKER_PI_01-2015.pdf
Leseprobe: ISTANBUL-Buch_Auszug
Gruppenfoto: Die Landmarker in Istanbul 2014(JPG)

Andreas Herzau: Istanbul
Andreas Herzau: »Das Buch ist ein Plädoyer dafür, die Augen zu öffnen. Es ist sperrig, weil es eben nicht touristische Attraktionen zeigt, aber es ist vielleicht auch wichtig, Europa ab und zu mal als etwas anderes zu begreifen als eine Aneinanderreihung von Urlaubsorten.«
Hatje Cantz Verlag, 2. Auflage Juni 2013
ISBN: 9783775726153
Zum reduzierten Preis von 14,95 EUR wieder lieferbar!
mehr zum Buch bei Amazon.de

ZEIT-Interview mit Andreas Herzau zu Istanbul
Andreas Herzau: »… Doch die Leute von außen lassen es gar nicht zu, dass Istanbul auch modern ist, weil das nicht in das Klischee vom Urlaubsort passt. Die würden wahrscheinlich auch in 60 Jahren noch den großen Bazar in seinem Zustand von 1950 konservieren wollen, im Zweifelsfalle mit Statisten, auch wenn da schon lange kein Handel mehr betrieben werden würde.«
http://www.zeit.de/kultur/2010-05/fs-istanbul-herzau

Manfrotto School of Xcellence
Interview with Akis Douzlatzis
http://www.manfrottoschoolofxcellence.com/2015/01/interview-akis-douzlatzis
http://www.manfrottoschoolofxcellence.com/files/2015/03/Istanbul_Turkey_9.jpg

Werner Mansholt: Istanbul
Magazin zur Istanbul-Reise der Lichtblick-School 2013
http://www.werner-mansholt.de/?page_id=759

Türkei – Eine Bildreise
Eine Bildreise: Türkei (1991)Das alte Bilderbuch von 1991 steht als Belegexeplar aus den frühen Tagen des Photopädagogischen Büros in der AJPI­ Hausbibliothek:

»Aber der schönste Ruheplatz in der immer lärmenden Stadt ist der auf einem Schiff vor ihrem Ufer – keine Frage. Vier Stunden dauert die Fahrt von der Galata­Brücke bis zum Ausgang des Bosporus ins Schwarze Meer und zurück, im Wechsel Anlegestellen in Europa und Asien berührend. Wie in weite Ferne rückt der Moloch Istanbul gleich beim ersten Wendemanöver des Dampfers zur Ausfahrt ins Goldene Horn. Dann blättert Istanbul langsam vorüber wie ein Postkarten­Leporello, eine Bilderfolge, die sich bald löst von den bekannten Motiven (Kuppeln und Minarette) und sich zuwendet den noch kaum patinierten Pylonen der großen Brücken über die Meerenge.«
Josing, Wolfgang (Hg.) (1991): Türkei. Hamburg: Ellert und Richter (Eine Bildreise – Bildband mit Fotos von Klaus Bossemeyer (Hamburg), Edmund Bugdoll (München), Ulla Schmitz (Frankfurt) und anderen.). S. 45
ISBN 978-3892342311

gebraucht ab EUR 0,99 bei Amazon.de