Fototrainer Dr. Hans-Peter Schaub

Schaub: Naturfotografie

Hans-Peter Schaub: Naturfotografie. Die große Fotoschule  Hans-Peter Schaub:
Naturfotografie
Die große Fotoschule

Galileo Design 2013
397 Seiten, 39,90 Euro
ISBN 978-3-8362-1936-5
»Der erfahrene Naturfotograf Hans-Peter Schaub führt Sie in diesem Buch vor die Haustür und zeigt Ihnen, dass überall um Sie herum Naturmotive zu finden sind – egal, ob Sie bevorzugt Landschaften, Tiere oder Pflanzenmakros fotografieren.«
https://www.galileo-press.de/
naturfotografie-die-grosse-fotoschule_3150/?GPP=fotoinfo

Eine Fotoschule mit langer Halbwertszeit

Wer die aktualisierte Neuauflage dieses bodenständigen Lehrbuchs Seite für Seite mit der älteren Ausgabe vergleicht, wird erfreut feststellen, dass hier ein gutes Buch auch in buchgestalterischer Hinsicht deutlich verbessert wurde: Viele Bilder wurden neu bearbeitet und erscheinen nun klarer und leuchtender, typografische Auszeichnungen und das Seitenlayout sind ruhiger und lesefreundlicher geworden.

Das Inhaltsverzeichnis legt übersichtlich die Kapitelstruktur und Nebenthemen offen und das Stichwortregister ist auf sieben Seiten angewachsen. Ein Verzeichnis weiterführender Literatur und ein Anhang mit Servcice-Links fehlt allerdings weiterhin.

»Gedanken zur Ausrüstung – Vom Fotospaziergang bis zur Fotoreise alles dabei« in dem einleitenden Kapitel »Die digitale Fototechnik« schließen eine Lücke der Erstausgabe. Neu hinzugekommen sind Exkursionen zum Filmen und zu Zeitrafferaufnahmen.
Aus dem Inhalt
– Grundlagen der Naturfotografie
– Technik und Ausrüstung
– Landschaft im optimalen Licht
– Insekten und Pflanzen inszenieren
– Vögel-, Zoo- und Wildtiere porträtieren
– Tierfilme, Zeitrafferaufnahmen und kreative Naturfotos
– Bilder bearbeiten und sicher archivieren
– HDR und Panorama
Auf der Webseite des Verlags finden Sie Umschlagtext, Inhaltsverzeichnis,
Autorenporträt, Leseprobe und Volltextsuche.
>>> mehr zum Buch bein Galileo-Verlage

>>> mehr zum Buch bei Amazon.de

Naturfotografie als Form der Meditation

»Für jedem aber, der Naturfotografie mit Begeisterung betreibt, sind neben dem fotografischen Erlebnis das ›Draußensein‹, das sinnliche Erleben der Natur, das Hören, Riechen und Fühlen von großer Bedeutung.
Naturfotografie ist dabei für mich und viele andere eine besonders wirksame Methode, um abzuschalten. Alltagsstress abzuschütteln man kann sie daher durchaus als eine ganz spezielle Form der Meditation verstehen.« (Seite 15)

»Ist man bereit, sich frühmorges zu Fuß in diese Landschaften zu begeben (…). Einsamkeit und Stille. Man kann sich dann ganz auf die einen umgebende Landschaft einlassen, durch nichts abgelenkt seine Bilder suchen. Ich möcht bei dieser ›fotografischen Meditation‹ in der Regel allein sein, denn nur so kann ich völlig ungestört aus dem, was micht umgibt, meine Bilderideen entwickeln, kann mir Zeit lassen, kann warten, bis die Wolken genau dorthin gezogen sind, wo ich sie gerne haben möchte, oder bis die Sonne so steht, dass sie das gewählte Motiv optimal ausleuchtet.« (Seite 151152)
https://www.galileo-press.de/
naturfotografie-die-grosse-fotoschule_3150/?GPP=fotoinfo