Foto: Inge Widauer, aus: Der Subjektive Blick 2

Fotohof: Albanien Fotoreisen

Albanien 2017 Fotoreisen
5 Tage Street Photography in Tirana und Shkodra mit Jutta Benzenberg
»Albanien ist noch immer ein unbekanntes Land, welches Sie zusammen mit der deutschen Fotografin entdecken können. Jutta Benzenberg fotografiert Albanien seit 1991. Sie kann Einblicke in das Land vermitteln, die man sonst in so kurzer Zeit kaum finden wird.«
Termine: September, Oktober 2017
je 5 Tage pro Kurs, für maximal 7 Teilnehmer
Orte: Tirana, Shkodra
http://www.fotohof.at/content.php?id=136

London 12.02.-16.02.2018 Fotoreise
5 Tage London und 3 Tagestermine mit Elisabeth Wörndl
»London, die 8 Millionen Stadt an der Themse, zählt zu den wichtigsten Metropolen der Welt, eine Hauptstadt der Bildenden Kunst, Architektur und Fotografie, mit pulsierender Kunstszene und spannenden Ausstellungen, ebenso führend in Mode, Musik, Theater und Nachtleben.
London bietet eine einzigartige, abwechslungsreiche Atmosphäre im Spannungsfeld zwischen Geschichte und Gegenwart.«

Workshopgebühren: 790 Euro
http://www.fotohof.at/content.php?id=135

Archiv: Fotografie 2017 Programm

Salzburg: Fotohof Fachklasse Fotografie 2017
Jahresworkshop mit Herman Seidl und Gabriele Wagner
mit intensiver Ausbildung und Begleitung durch Foto-ExpertInnen
Ziel der Fachklasse Fotografie ist es, einen persönlichen Fotoessay – verteilt über ein Jahr – entstehen zu lassen. Grundlagen einer künstlerisch-fotografischen Sprache sollen erkannt und angewendet werden. Den Abschluss des Lehrgangs der Fachklasse Fotografie bildet eine Präsentation im Fotohof.
Jahres-Kursgebühr: 700 Euro
http://www.fotohof.at/content.php?id=108

»Bilder umgeben uns in allen Belangen des Lebens und ihre Weltenräume sind zu einer Selbstverständlichkeit geworden. Sie verführen uns mit ihrer Dinglichkeit, sie frappieren unseren Realitätssinn, sie sind Botschafter unserer Emotionen, kulturelle und soziologische Indikatoren, kulturelles Gedächtnis, Speicher und persönliches Erinnerungsreservoir.

Das fotografische Bild spricht eine eigene künstlerische Sprache, die von den Künstlerinnen und Künstlern des 20. und 21. Jahrhunderts in höchster Form individualisiert wurde. Jeder Mensch ist heute von Bildern umgeben, konsumiert und produziert diese. Die Fachklasse vermittelt visuelle Kompetenz an all jene, die beruflich oder privat mit Bildern zu tun haben.

Ausgehend von der Beobachtung im Innen- und Außenraum, werden Raum und Licht bewusst wahrgenommen und anhand von Übungen in die eigene Fotografie integriert. Grundlagen der Porträtfotografie, die für den Fotoessay unabdingbar sind, werden erlernt. Die Konfrontation mit fotokünstlerischen Positionen aus der Kunstgeschichte dient zur Vertiefung des fotografischen Sehens. Die TeilnehmerInnen erweitern bereits vorhandene Kenntnisse und Fertigkeiten auf den Gebieten der Fotografie, Fotogeschichte, visueller Gestaltung, Fototechnik und Bildbearbeitung.

Die Fachklasse Fotografie wird von Herman Seidl und Gabriele Wagner geleitet, zusätzliche DozentenInnen bzw. Fotokünstlerinnen erweitern den Unterricht. Die TeilnehmerInnen lernen zusammenhängende fotografische Projekte zu erarbeiten und zu präsentieren. Das Medium Fotografie wird zwischen Beobachtung und Konstruktion ausgelotet, die Entwicklung und Formung einer persönlichen fotografischen Ausdrucksprache steht im Fokus dieses Jahresworkshops.

Inhalt und Unterrichtsstruktur der Fachklasse Fotografie: 12 Unterrichtseinheiten – 6 Tagesmmodule zu je 6 Stunden bzw. 6 Abendmodule zu je 4 Stunden.

Das 6-Stunden Tagesmodul besteht aus praktischem Fotografieren, theoretischer Auseinandersetzung und Diskussion in der Gruppe; im Vordergrund der ganztägigen Kurse stehen eigene Fotoarbeiten in Begleitung des Fotokünstlers Herman Seidl. Technische Fragen werden individuell beantwortet und das künstlerische Sehen geschult. Jedes Modul ist einem fotografieimmanenten Thema gewidmet.

Das 4-Stunden-Abendmodul: Ergänzend zu den auf die Praxis des Fotografierens ausgerichteten Ganztageseinheiten, schärfen die kürzeren Abendeinheiten die Sicht auf die eigene fotografische Arbeit und bieten Gelegenheit zur Reflexion. Wo stehe ich und wie kann ich meine Arbeit weiterentwickeln? In Einzelgesprächen wird individuell auf die persönliche Arbeit und Entwicklung jedes Teilnehmers eingegangen. Spezialvorträge von Experten zu bestimmten Themen (z.Bsp. das Fotobuch) erweitern das fachspezifische Wissen.«
http://www.fotohof.at/content.php?id=108

FOTOHOF
Inge-Morath-Platz 1-3
A-5020 Salzburg
http://www.fotohof.at
http://www.fotohof.at/content.php?id=43

Foto: Inge Widauer, aus: Der Subjektive Blick 2
Foto: Inge Widauer, aus: Der Subjektive Blick 2

Archiv: Storytelling mit Fotografie

Der Jahresworkshop beschäftigt sich mit unterschiedlichen fotografischen Erzählweisen, von Fiktion bis Reportage. Die Dozenten sind Jutta Benzenberg, Kurt Kaindl und Herman Seidl
»Das Ziel dieses Workshops ist das Erstellen eines eigenen fotografischen / multimedialen Projektes. Durch den Austausch mit anderen Kursteilnehmern, sowie in der Auseinandersetzung mit den drei unterschiedlichen Künstlerpositionen soll die eigene fotografische Arbeitsweise erweitert bzw. gefestigt werden.«
9 Workshop-Tage zwischen Februar und November
Kosten: 700,- Euro, maximal 10 Teilnehmer
http://www.fotohof.at/content.php?id=128

Weitere Beiträge