Björn Göttlicher ‏

Fotografieren wie ein Profi

Björn Göttlicher: Fotografieren wie ein Profi Björn Göttlicher:
Fotografieren wie ein Profi

Rheinwerk-Verlag 2015
469 Seiten, gebunden
ISBN 9783836230070
Umtriebig, nicht auf den Mund gefallen, selbstironisch – so lernt der Leser diesen Profifotografen kennen im Laufe eines fiktiven Praktikums, bei dem ihm Björn Göttlicher anhand alter und neuer Aufnahmen im Plauderton neben den Grundlagen der Fototechnik vor allem die Kernelemente der fotografischen Bildgestaltung nahe bringt.
>>> mehr zum Buch beim Rheinwerk-Verlag
>>> mehr zum Buch bei Amazon.de

Leseprobe und Kaufempfehlung

Die Krise des Fotojournalismus ist auch die Krise der Fotojournalisten. Wie viele seiner Berufskollegen ist auch Björn Göttlicher (»Bildjournalist, Autor und Filmemacher«, S. 11) auf der Suche nach neuen Erwerbsmodellen – Fotoprojekte finanziert durch Stipendien oder Crowdfunding, Multimedia-Storytelling und Imagefilme und und und – und hier sein Experiment, sich als Fotolehrer zu empfehlen (vgl.XING-Profil Björn Göttlicher: Diplom Designer, Lehrer, Visum Fotoschule).

Diese Révision de vie liest sich über weite Strecken flott, kommt oft auf den Punkt – so etwa in den beiden starken Bonuskapiteln über Smartphone-Fotografie und Filmen, die der Rheinwerk-Verlag als kostenlosen 90-seitigen PDF-Download zusätzlich zum Buch anbietet. Manchmal wird aber auch nur Scott-Kelby-mäßig gelabert und der Leser anekdotisch mit den immer gleichen Wissensbrocken aus der Fotogeschichte abgefüttert.

Zwei Bonus-Kapitel zum Download: Iphoneographie und Filmen
Zwei Bonus-Kapitel zum Download: Iphoneographie und Filmen

Übrigens: Bei diesem Fotofachbuch verpasst man nichts, wenn man statt des 1500 Gramm schweren Druckwerks die E-Book-Variante wählt. Als Nachschlagewerk ist das Buch nicht gedacht, und vor allem verweist es auf so viel Anschauungsmaterial im Web, dass ein Tablet mit WLAN den größten Lesegenuss verspricht.
Kostenlose Leseprobe beim Rheinwerk-Verlag

goettlicher-amazon

Björn Göttlicher (Jg. 1972)
Diplom Designer, Visuelle Kommunikation (1993 – 2000 FH Dortmund)
Björn Göttlicher ist leidenschaftlicher Fotograf und Autor in den Bereichen Reisefotografie, Reportage und Multimedia-Storytelling. Er hat zahlreiche Bildbände veröffentlicht und arbeitet für Verlage aus dem In- und Ausland.
https://www.rheinwerk-verlag.de/
fotografieren-wie-ein-profi_3675/autor/?GPP=fotoinfo

Zur Bildauswahl und Stichworte

Lektor Frank Paschen:
»Sind analoge Bilder für digitale Einsteiger hilfreich? Ich denke schon, denn sonst ließe sich heute auch nichts mehr aus den Aufnahmen eines Ansel Adams, eines August Sander oder eines Richard Avedon lernen. Denn letztlich ist die Kamera nur ein Werkzeug, das mehr oder weniger gut für einen ›Job‹ geeignet ist, aber die Bilder leben nicht zuletzt durch den Blick den Fotografen, den gewählten Moment und die Gestaltung. Aspekte, die man mindestens genauso gut an analogen wie digitalen Bildern studieren kann.«
(Frank Paschen kommentierte am 20.08.2015 eine Buchrezension auf Amazon.de)

Kapitelüberschriften in alphabetischer Ordnung ;-)
Abstraktion in Schwarzweiß
Akt
Am Badefluss
Am Laufsteg und an der Bühne
An der Küste entlang
Angewandtes Blitzen
Architektur
Architektur im Licht
Architektur mit dem Tele
Architektur mit dem Weitwinkel
Arten von Licht
Auf den Rand achten
Aussterbende Berufe
Beleuchten als Experiment
Beschäftige dich mit dem Leben!
Bewegung kontrollieren
Bilder in Schwarzweiß umwandeln
Bildgestaltung
Bildgestaltung in der Fotografie
Blau
Blende, ISO-Wert und Belichtungszeit
Blitz
Blitz und Restlicht
Braun
Bunker im Quadrat
Bunte Bilder
Chambre Close
Das Detail
Das Langzeitprojekt
Das Licht des Tages
Das Licht sehen lernen!
Das Zeitdokument
Den eigenen Blick ­entwickeln!
Den Fokus auf das Wesentliche richten!
Der alte Mann und das Meer
Der Ball ist meistens rund
Der Blickwinkel
Der Mensch in der Masse
Der Vorhang fällt
Der Zeitpunkt
Die Belichtungszeit
Die Blende
Die Dämmerungsaufnahme
Die Flachheit des Bildes, aber nicht des Inhalts
Die liebe Familie
Die Oberfläche ablichten
Die Regeln kennen und mit ihnen spielen!
Die Technik verstehen
Die Welt in Farbe ­wahrnehmen!
Die Zeit im Auge behalten!
Ein Bild einrahmen!
Eine Frau in einer Männerwelt
Eine Veranstaltung fotografieren
Es ist immer was los!
Es werde Licht
Etwas Geschichte
Events & Action
Farbe
Farbe im Griff – Technik
Farben des Meeres
Farbkorrekturfilter
Fernauslösung per Blitz
Flussläufe
Fotografie in Farbe
Führen mit Linien
Gelb
Geschichten erzählen!
Grau und Schwarz
Groß ist relativ
Grün
Hierarchie durch Schärfe
Hinweise zu Bonus-Kapiteln
Ich halte Tiere nicht für putzig
Im Gegenlicht
Im Zirkus
In den Bergen
Innenarchitektur
ISO und korrekte Belichtung
Kannst du Porträt?
Kinder, Kinder!
Küche und Kulinarisches
Landschaft
Landschaft & Natur
Landschaften dieser Erde
Lässt sich der Moment der Aufnahme planen?
Licht & Belichtung
Licht und Bewegung
Lichtrichtungen
Meer
Meer-Selfies
Mehr als einer
Mehr Meer
Mehr Sehnsucht als reale Landschaft
Mein fahrbarer Untersatz
Meine Stadt und ich
Menschen in Unschärfe
Miniaturlandschaft mit Tilt und Shift
Mit Blitzlicht gestalten
Mit der Kamera auf Reisen
Musik fotografieren. Häh?
Nach der Seele suchen!
Nachtpilger – unterwegs mit (der) Leica
Nicht knipsen!
Ohne Licht keine Fotografie
Ordnung
Party machen (die anderen)
Pilger auf dem Jakobsweg
Politik-Events und Demos
Porträt
Porträts
Porträts im Umfeld
Porträts mit der Fachkamera
Prachtbauten
Praktikumszeugnis: »Gehts raus und spielts!«
Reiseporträts
Religiöses Erleben
Rot
Schärfe & Unschärfe
Schärfe ohne Hierarchie
Schärfentiefe
Schön scharf
Schwarzweiß
Seinen Standpunkt verändern!
Selektive Schärfe
Sonne vor dem Gewitter
Sozialreportage
Spieglein, Spieglein
Stadt & Street
Stimmungen erzeugen
Street-Photography – das Vorgehen
Street-Photography – das Ziel
Street-Photography – die Haltung
Street-Photography – die Technik
Sublime Landschaften
Tropische Farben
Umgebungslicht und Blitzlicht
Unschärfe bei Langzeitbelichtungen
Unschärfe im Vordergrund
Unter Jecken
Varianten suchen
Violett
Vom Goldenen Schnitt zur Drittel-Regel
Vorsicht vor dem Wetter im Außenstudio
Warum nicht mal in die Luft gehen?
Weiches Licht machen
Weiß
Wenn der Zufall belichtet
Wenn Farbe nicht funktioniert
Widriges Wetter
Zentralperspektive. Was ist das?

Weitere Beiträge